Integrale Mediation
Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort.
Dort treffen wir uns.
Dschalal ad Din al-Rumi (1207 - 1273)
Persischer Mystiker

Was ist Mediation?

Mediation ist ein freiwilliges, nicht förmliches Verfahren zur Konfliktbeilegung. Die sich streitenden, aber gesprächsbereiten Parteien, versuchen mit Hilfe eines neutralen Vermittlers, dem Mediator, im Wege der Verhandlung zu Lösungen der Probleme zu kommen.
Dabei geht es weniger darum, wer Recht oder Unrecht hat, sondern herauszufinden welches die eigenen Wünsche und Bedürfnisse sind und die Interessen des jeweils Anderen zu verstehen.

Was sind die Grundsätze?

Warum Mediation?

Die Mediation bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Verfahren, wobei diese immer noch offenstehen.

Wann eignet sich Mediation?

Insbesondere dann, wenn Kontakte und Beziehungen erhalten und gepflegt werden sollen.

Wie läuft eine Mediation ab?

Ein Schema des Ablaufs in 5 Phasen:

  1. Eröffnungsphase - Erläuterung und Strukturgebung
  2. Bestandsaufnahme - Ermittlung der Sach- und Rechtslage
  3. Positionen verlassen und Interessen herausfinden - Herzstück der Mediation
  4. Kreative Ideensuche - Lösungen finden, Optionen auswählen und bewerten
  5. Ergebnisse fixieren - Abschlussvereinbarung
© Egon Roth 2015 - 2019